Kategorien
Tiere

Die Top 10 der kleinsten Tiere der Welt

So einige Toplisten auf Topmania beschäftigen sich mit den grössten Tieren der Welt: Die grössten Schildkröten der Welt, die grössten Vögel aller Zeiten und weitere. Viele Leser interessieren sich aber für die kleinsten Tiere der Welt. Also, welches Tier ist das kleinste Säugetier, der kleinste Frosch oder das kleinste Tier überhaupt?

Diese winzigen Tiere und noch weitere finden sich in der Top-Liste „Die Top 10 der allerkleinsten Tiere„:

10. die kleinste Pferdeart

Miniaturpferde
links: ausgewachsener Falabella-Hengst, rechts: Falabella mit Fohlen – Foto: jonobacon

Die kleinsten Pferde der Welt sind die in Argentinien gezüchteten Falabellas. Die grössten unter ihnen erreichen ein Stockmass von nicht mal 90 Zentimetern, viele bleiben aber deutlich kleiner.

Obwohl sie trotz ihrer kleinen Grösse recht kräftig sind (Gewicht rund 100 Kilo) können sie natürlich nicht als Reittiere eingesetzt werden. Die Miniaturpferde treten aber in Pferdeshows auf, ziehen kleine Kutschen oder werden als Blindenpferde eingesetzt, da Falabellas zugleich handlich und intelligent sind.

9. der kleinste Primat der Welt, der kleinste Affe der Welt

kleines Äffchen
kleinster Primat – Foto: Wikipedia

Zu den Primaten gehören auch die Menschen. Diese werden meistens zwischen 1,60 und 2 Meter gross. Der kleinste Primat der Welt aber, der Berthe-Mausmaki hat ausgewachsen ohne den Schwanz eine Länge von nur 9 Zentimetern, das Gewicht liegt bei den leichtesten Mausmakis bei 24 Gramm.

Unser winziger Primaten-Verwandter ist nachtaktiv und treibt im Kirindy-Wald an der Küste Madagaskars sein Unwesen.

weiterlesen nach der Anzeige

8. der kleinste Vogel der Welt

winzigere Vogel
die kleinste Vogelart: Bienenelfe – Foto: Wikipedia

Bienenelfen sind nicht nur die kleinsten Kolibris der Welt, sondern sogar die kleinsten Vögel überhaupt. Ihre Körperlänge von Schwanz bis Schnabel beträgt für die Männchen 5.5 Zentimeter und für die Weibchen 6.1 Zentimeter. Männliche Bienenelfen wiegen unter 2 Gramm (leichter als eine 1-Cent-Münze)

Ihre Namen haben die ausschließlich auf Kuba lebenden Vögelchen aufgrund ihrer Ernährungsweise erhalten. Die Bienenelfe schwebt mit bis zu 90 Flügelschlägen pro Sekunde vor einer Blüte und saugt mit ihrer überlangen Zunge das süsse Nektar raus. Pro Tag schafft die winzige, aber naschsüchtige Bienenelfe bis zu 1500 Blüten.

7. das kleinste Säugetier der Welt

winzige maus auf Hand
die kleinste Maus der Welt – Foto: Wikipedia

Das kleinste Säugetier der Welt ist wenig überraschend eine Maus. Wie winzig diese Maus aber ist, erstaunt dann doch. Denn die kleinste Maus der Welt ist kleiner als 5 Zentimeter. Die ausgewachsene Etrukserspitzmaus ist von der Nasenspitze bis zur Schwanzwurzel gerade mal zwischen 3,5 und 4,8 Zentimeter lang. Das Gewicht liegt bei federleichten 2,5 Gramm.

Das Herz des kleinen Nagers schlägt 1500 mal in der Minute, er atmet pro Minute rund 900 mal. Dank dieses stark erhöhten Stoffwechsels steckt das kleinste bekannte Säugetier voller Energie. Die Etruskerspitzmaus macht nur selten Pausen, sondern rennt den ganzen Tag mit hoher Geschwindigkeit umher.

6. das kleinste Reptil der Welt

Brookesia nana – Foto: Wikipedia

Die grössten Reptilien aller Zeiten waren die gigantischen Supersaurier, am anderen Ende der Rangleiter steht ein winziges Reptil namens Brookesia nana.

Dieses mürrisch dreinblickende Mini-Chamäleon hat vom Kopf bis Po eine Größe von 13,5 Millimeter (wie ein Sonnenblumenkern), dazu kommt der Schwanz mit einer Länge von 8 Millimetern. (Die Weibchen werden ein paar Millimeter grösser)

Bisher wurden nur zwei Individuen dieser Art in den Sorata-Bergen im Norden von Madagaskar gefunden.

Nachts jagt Brookesia nana mit seiner Schleuderzunge Milben und Springschwänzen, tagsüber hockt es auf einem Grashalm.

Der vorherige Rekordhalter für das kleinste Reptil war Brookesia micra. Ebenfalls ein sehr kleines Chamäleon der Gattung Brookesia, aber mit knapp 16 Millimeter + 7 Millimeter Schwanz eben ein Stück grösser.

5. der kleinste Fisch der Welt

kleine durchsichtige fischchen
kleinster Fisch der Welt – Foto: Martin Malmstrøm, CC-Lizenz

Als Kandidat für den kleinsten Fisch der Welt gilt die Art Paedocypris progenetica, die auschliesslich in den Tümpeln der indonesischen Torfmoor-Wäldern lebt. Das kleinste ausgewachsene Weibchen dieser Art hatte ein Grösse von 7,9 Millimetern. Paedocypris progenetica ist nahezu durchsichtbar, daher kann man die inneren Organe, die Wirbelsäule und das winzige Gehirn von aussen sehen (das Gehirn ist das Rote unter/neben den Augen, die zwei „Augen“ im Bauch des Fisches sind Organe).

Ein weitere Kandidat für den kleinsten Fisch: Die männlichen Vertreter der Anglerfisch-Art Photocorynus spiniceps sind teilweise sogar kleiner als 7 Millimeter. Allerdings können sie nur mit Hilfe der viel grösseren Weibchen („gigantische“ 5 bis 7 Zentimeter) überleben. Sobald es ausgewachsen ist, sucht sich das Männchen ein Weibchen und beisst sich an ihr fest. Die beiden Fische verwachsen dann untrennbar miteinander und das Männchen wird fortan durch den Blutkreislauf des Weibchens mit ernährt.

4. das kleinste Wirbeltier der Tier

winziger brauner Frosch
Paedophryne amauensis auf einer Münze – Foto: Wikipedia

Das kleinste Wirbeltier der Welt ist ein 2009 entdeckter Mini-Frosch aus Papua-Neuguinea. Ausgewachsene Frösche der Art Paedophryne amauensis werden von der Nasenspitze bis zur Schwanzwurzel gerade mal 7 Millimeter gross, das ist ungefähr halb so gross wie ein 1-Cent-Stück.

Diese winzigen Frösche haben gegenüber „normalen“ Fröschen ein reduziertes Skelett mit weniger Knochen, sind aber vollständig allein lebensfähig. Sie legen ihre Eier unter feuchten Laub, die jungen Frösche schlüpfen dann daraus bereits entwickelt (nur noch etwas kleiner), es gibt also kein Kaulquappenstadium.

weiterlesen nach der Anzeige

3. Die kleinste Schnecke der Welt

Die Winzigkeit der Ammonicera minortalis ist schwer vorzustellen, hier im Vergleich zu einem Streichholzkopf (Foto-Montage aus Foto „Match“ von Ronald van der Graaf und wikipedia)

Die kleinste Schnecke der Welt ist eine Wasserschnecke und sie wurde bisher nur im Meer rundum um Kuba, der Florida Keys und der Halbinsel Yucatán gefunden.

Das Häuschen der Schneckenart Ammonicera minortalis weist einen Durchmesser von 0,34 Millimeter auf, die Höhe beträgt 0,13 Millimeter. Solche winzigen Schneckenhäuschen haben trotzdem noch 2,6 Windungen, die man nur noch unter dem Mikroskop erkennt.

Die eigentliche Schnecke, die sich im Häuschen verbirgt, ist nahezu durchsichtig mit zwei mikroskopisch kleinen fingerförmigen Tentakeln am Kopf.

Bekannter ist die kleinste Landschneckenart Angustopila psammion. Deren Häuschen wird allerdings mit einem Durchmesser von 0,6 Millimetern und einer Höhe von 0,48 Millimetern deutlich grösser (allerdings immer noch kleiner als ein Sandkorn)

2. das kleinste Insekt der Welt

Insekt unter Mikroskop
Kikiki – das kleinste Insekt, dass fliegen kann

Bei den Insekten gibt es mehrere Rekorde in Sachen Winzigkeit zu vermelden. Das kleinste Insekt überhaupt ist die Erzwespenart Dicopomorpha echmepterygis mit einer kleinsten gemessenen Grösse bei den Männchen von 0,139 Millimeter. Dieses Tier ist also nur noch Bruchteile eines Millimeters gross und mit blossen Auge schon gar nicht mehr erkennbar. Unter dem Mikroskop wird jedoch klar: Die Miniatur-Wespe ist ein vollständiges Insekt. Allerdings hat sie keine Flügel, keine Augen und auch keinen Mund zur Nahrungsaufnahme. Die Existenz des kleinsten Insektes ist nur durch ihre parasitäre Lebensweise möglich: Die Wespe legt ihre Eier in die Eier einer Läuseart. Die aus dem Eiern der Wespe geschlüpften Larven saugen dann soviel Nährstoffe aus dem Ei des Wirtes ab, dass es für das (kurze) Leben der Wespe reicht und sie keine weitere Nahrung mehr braucht.

Weitere Rekorde bei den Insekten: kleinster Käfer und zugleich kleinstes Insekt, welches nicht-parasitär lebt: Scydosella mit einer Körpergrösse von rund 0,300 Millimetern. Kleinstes Flugfähiges Insekt: Die Zwergwespe Kikiki mit einer Grösse von 0,150 Millimetern.

1. das kleinste Tier überhaupt

Myxobolus

Das kleinste Tier der Welt ist selbst unter der starken Vergrößerung eines Mikroskopes überhaupt nicht mehr als solches zu erkennen. Lange Zeit war auch unsicher ob die Myxozoa überhaupt Tiere sind. Inzwischen aber bewerten Forscher bestimmte Merkmale der Myxozoa als sicheres Zeichen, dass diese zu den Nesseltiere gehören und damit Tiere sind.

Die uns bekannte kleinste Myxozoa-Art Myxobolus shekel bringt es voll ausgewachsen auf eine Grösse von 0,0085 Millimeter und damit ist es das kleinste Tier der Welt. Myxobolus shekel hat eine parasitäre Lebensweise und lebt in Gewässern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.