Kategorien
Bauwerke

Die Grössten Plätze aus aller Welt – Top 10 Ranking

Ein Platz ist eine umbaute freie Fläche inmitten einer Stadt. Plätze sind ein Anziehungspunkt für Passanten von Nah und Fern. Oftmals sind Plätze von bedeutenden Gebäuden umrahmt und es finden Aufmärsche und Paraden dort statt.

Für dieses Ranking der grössten Plätze aus aller Welt ist zudem noch wichtig, dass der Platz gepflastert oder zu mindestens asphaltiert sein muss. Auch sollte er weitgehend eine freie und zusammenhängende Fläche bilden. Es ist ok, wenn ein Zierbrunnen, ein paar kleiner Beete oder eine Statue den Platz verschönern, doch sollte er nicht zu viele Grünflächen haben (Abgrenzung zum Park)

Hier folgen die grössten Plätze der Welt:

9. Unabhängigkeitsplatz in Minsk

die grössten plätze

Auf den 9. und letzten Platz dieser Liste hat es mit einer Fläche von 70.000 Quadratmetern hat es der Unabhängigkeitsplatz in der belarussischen Hauptstadt Minsk geschafft.

Zunächst als Leninplatz wurde er in den 1930er erbaut und in den 1960er Jahren noch einmal erweitert. Während der Sowjetzeit fanden dort grosse Paraden statt. Nach dem Zerfall der Sowjetunion wurde der Platz dann in Unabhängigkeits-Platz umgetauft.

Viele bedeutenden Gebäude der Hauptstadt befinden sich direkt am Platz: Unter anderem das Haus der Regierung, die Staatliche Universität und als Relikt vergangener Zeiten die Rote Kirche.

In neuerer Zeit wurde unter den Platz ein Einkaufszentrum errichtet, die gläsernen Kuppeln sollen für etwas Tageslicht sorgen, zudem wurde der Platz mit Zierbetten „verschönert“. Das verhindert zudem große Versammlungen. Dennoch kam es auf den Unabhängigkeitsplatz immer wieder zu Protesten gegen das autokratische Regime, zuletzt im Sommer 2020, sodass der Platz inzwischen von Polizeikräften gesichert ist.

8. Plaza de la Revolución in Havanna

Der Platz der Revolution in Havanna verbreitet auch bei karibischen Wetter etwas sozialistische Tristesse

Aber mit einer Fläche von 72.000 Quadratmetern ist er der bedeutendste Platz der kubanischen Hauptstadt. Auf ihm finden die wichtigen politischen Kundgebungen und Veranstaltungen statt.

Wichtige Gebäude, die den Platz umgrenzen, sind das Innenministerium mit dem Porträt Che Guevara sowie das Informationsministerium mit Porträt von Camilo Cienfuegos (im Hintergrund zu sehen)

Das auffälligste Gebäude ist sicherlich das am rechten Rand stehende und 109 Meter hohe José-Martí-Denkmal mit einem Aussichtsplattform zu der ein Fahrstuhl führt, der aber seit 2016 aufgrund von Wartungsarbeiten geschlossen ist

7. Kim Il-sung Square in Pjöngjang

Auch ins Ranking der größten befestigten Plätze der Welt hat es der Kim Il-Sung-Platz im Zentrum der nordkoreanischen Metropole Pjöngjang geschafft mit einer Fläche von 75.000 Quadratmetern

Genutzt wird der Platz für Aufmärsche und Versammlungen bei offiziellen Großveranstaltungen wie der Geburtstagsfeier des nordkoreanische Führers oder dem jährlichen Festtag zur Tag der Gründung der Partei der Arbeit

Zur Trauerfeier für Kim Jong-Il, dem Vater des heutigen Führers sollen sich 100.000 Menschen schluchzend auf dem Platz versammelt haben.

Der Platz wird zum Osten hin von der Uferpromenade des Taedong-gang-Flusses begrenzt. Am gegenüberliegenden Ufer sehen wir den Turm der Chuch’e-Ideologie in den Himmel ragen. An den Platz angrenzende bedeutende Gebäude sind die Große Studienhalle des Volkes, die Zentrale der Partei der Arbeit Koreas und das Historisches Museum.

6. Sükhbaatar Square in Ulaanbaatar

Mit seinen 76.0000 Quadratmetern ist der Sükhbaatar Square der grösste Platz von Ulaanbaatar, der Hauptstadt der Mongolei. Benannt ist der Platz nach dem mongolischen Volkshelden Damdin Sükhbaatar, dessen Reiterdenkmal heutzutage auf der Mitte des Platzes steht. Für einige Jahre hieß der Platz auch Dschingis-Platz. Denn Dschingis Khan war ebenfalls ein bekannter und verehrter Mongole.

Noch während des frühen 20. Jahrhunderts stand an der Stelle des heutigen Platzes ein bedeutendes buddhistisches Kloster. Dieses wurde während der kommunistischen Revolution vollständig zerstört und stattdessen der Platz errichtet, der zunächst noch sehr schlicht aussah.

Als die Mongolei noch Teil der Sowjetunion war, fanden auf den Platz die grossen sozialistischen Paraden der Partei statt. Während der Demokratischen Revolution 1990, als es um das Ende der kommunistischen Diktator und hin zu einem demokratischen Systems ging, war der Sükhbaatar-Platz der zentrale Ort für Proteste.

Heutzutage, nach dem die Mongolei einen wirtschaftlichen Aufstieg erlebte, stehen viele alte und neue bedeutende Gebäude um den Platz: Der Regierungspalast, die Gedenkhalle für Dschingis Khan, der Central Tower und der Blue Sky Tower.

5. Alexanderplatz in Berlin

Alexandrplatz die grössten Plätze aus aller Welt

Als grosser deutscher Platz mit einer Fläche von 80.000 Quadratmetern hat es der Alexanderplatz in Mitte in das Ranking der größten Plätze der Welt geschafft.

Während der Platz zu DDR-Zeiten noch für Paraden und Massenveranstaltungen genutzt wurde, ist er heute ein kapitalistisches Highlight. Denn rundherum befinden sich attraktive Shopping-Locations wie „Alexa“ oder „die mitte“, aber auch Hotels wie das „Park Inn“

Da sich zusätzlich noch ein S- und U-Bahnhof ganz in der Nähe befinden, überqueren knapp 400.000 Passanten am Tag den Platz.

4. Jemaa el-Fnaa in Marrakesch

Auf dem Djemaa el Fna steppt der Bär

Mit einer Fläche von 86.0000 Quadratmetern gilt der Jemaa el-Fnaa , ein Marktplatz inmitten der quirligen marokkanischen Metropole Marrakesch als der größte Platz Afrikas.

Während des Sultanats fanden auf dem Platz Hinrichtungen statt und die Köpfe wurden danach öffentlich zur Schau gestellt. Heutzutage erfreute reges Marktreiben bis tief in die Nacht Einheimische und Touristen. Chleuh -Tanzjungen, Schlangenbeschwörer und Geschichtenerzähler zeigen ihr Können. Stände mit kulinarischen Köstlichkeiten der Region verbreiten gar köstliche Gerüche.

Seit 2008 ist der Platz Weltkulturerbe der UNESCO

3. Moskauer Platz in St. Petersburg

grösster Platz Russland

Zu den grössten Plätzen Europas zählt der Moskovskaya-Platz in St. Petersburg mit einer Fläche von rund 130.000 Quadratmetern.

Er befindet sich direkt am Moskovsky Prospekt, der bedeutendsten Haupstrasse der Stadt.

Mit den Generalplan von 1938 wurden die Arbeiten für den Platz begonnen, der zunächst als zentraler Ort von St. Petersburg gedacht war. 1970 waren die Arbeiten abgeschlossen und die umliegenden Gebäude (mehrere 7-10stöckige Wohnblocks, das Haus der Sowjets sowie die Metrostation) waren fertig. Das I-Tüpfelchen war dann die 15 Meter hohe Leninstatue in der Mitte des Platzes.

Ab 2005 wurde der Platz dann umgestaltet, was leider dazu führte, dass ein Teil mit Brunnen und Beeten bedeckt sind, vielleicht mit der Absicht um Gross-Demonstrationen zu verhindern.

Aber insgesamt steht noch der Platz-Charakter im Vordergrund, sodass er in die Liste aufgenommen wurde

2. Heiligengeistfeld in Hamburg – Grösster Platz Deutschlands

grösster deutscher Platz

Der zweitgrößte innerstädtische Platz und zugleich hässlichste Platz auf dieser Liste der grössten Plätze der Welt ist das Heiligengeistfeld in Hamburg mit einer Fläche von 160.000 Quadratmetern.

Der Platz hat seinen Namen aus dem 15. Jahrhundert als er noch die Weidefläche des Klosterkrankenhauses Hospital zum Heiligen Geist war.

Ab dem 17. Jahrhundert wurde er als Exerzierplatz benutzt.

Heute findet auf dem Heiligengeistfeld der zweimal im Jahr stattfindende Dom statt. Davon abgesehen steht er leer und ein kleiner Teil wird als Parkplatz verwendet.

Bekannte angrenzende Gebäude sind das Millerntor-Stadion und der Flakturm aus dem 2. Weltkrieg, der derzeit zu einem Hotel umgebaut wird und ein ausrangierter Büroturm.

1. Platz des Himmlischen Friedens in Peking – Grösster Platz der Welt

die grössten Plätze Tian’anmen-Platz

Als der größte Platz der Welt gilt der Tian’anmen-Platz oder Platz (am Tor) des Himmlischen Friedens im Zentrum von Peking mit einer Fläche von über 400.000 Quadratmetern (chinesische Angabe). Die Länge beträgt ebenfalls nach chinesischen Angaben 880 Meter bei einer Breite von 500 Meter. Bis zu einer Million Menschen können sich gleichzeitig auf den Platz aufhalten

Nach westlichen Angaben ist er zwischen 215.730 und 396.000 Quadratmetern gross. Eventuell ergeben sich die Unterschiede je nachdem ob man die Prachtstraßen, die den Platz umschliessen, sowie den Park des Mao-Mausoleums mitzählt oder nicht.

Den Platz gibt es seit 1651, allerdings wurde er erst in den 1950er Jahren auf die heutige Grösse erweitert. Bis 1911 war das Betreten streng verboten.

An seiner Nordseite steht das Tor des Himmlischen Friedens, welches der Zugang zur Verbotenen Stadt ist. Im Süden steht die Gedenkhalle für den Vorsitzenden Mao, im Westen die Große Halle des Volkes und im Osten das Chinesische Nationalmuseum.

Ins Licht der Weltöffentlichkeit rückte der Platz im Jahr 1989 durch das Tian’anmen-Massaker. Gegen das Regime Protestierende besetzten den Platz und in ganz Peking gab es Unruhen. Das Regime setzte dann das Militär ein, um die Proteste blutig niederzuschlagen. Insgesamt verloren dabei nach Schätzungen des Roten Kreuzes 2600 Menschen ihr Leben, zudem gab es 7000 Verletzte. Auf dem Tian’anmen-Platz selbst kamen keine Menschen ums Leben.

2 Antworten auf „Die Grössten Plätze aus aller Welt – Top 10 Ranking“

Der Naqsch-e-Dschahan-Platz ist sehr parkähnlich mit viel Grün, Beeten und Bäumen etc. In dieser Liste geht es ja um „freie Plätze“, mit möglichst wenig Begrünung und möglichst wenig Zierelementen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.