Die Top 10 der Tiere die am längsten leben

Bei der Top 10 der langlebigsten Tiere dreht sich alles um die Tiere, die am längsten leben. Welches Haustier hat die höchste Lebenserwartung? Wie alt wird das älteste Insekt oder der langlebigste Fisch und wie ordnet sich der Mensch in dieser Top 10 ein?

Ein Trend lässt sich feststellen: Reptilien, Fische und andere Tiere, die im Wasser leben sind bevorzugt, was die Lebenserwartung angeht. Die Spitzenreiter in Sachen Alter finden sich häufig auch in den kalten Gewässern der Antarktis. Diese Lebensumstände führen zu einem niedrigen Stoffwechsel, was sich oft positiv auf das maximale Lebensalter auswirkt.

Weiter nach der Anzeige

10. Welches Haustier lebt am längsten?

kleine Katze auf Sofa
eine junge Katze

Das langlebigste Haustier ist der beste Freund des Menschen, die Katze. Während die Durchschnittskatze immerhin rund 15 Jahre alt wird, wurde die Tabby-Katze Creme Puff aus den USA über 38 Jahre alt.

Hunde werden im Schnitt 10 bis 15 Jahre alt, wobei Dackel am ältesten werden. Aber einzelne Hunde können ein viel höheres Lebensalter erreichen. Ein Cattle Dog aus Australien mit dem Namen Bluey erreichte ein Alter von fast 30 Jahren.

9. Insekt, das am längsten lebt

Insekten haben im Vergleich zu den anderen Tierklassen die geringste Lebensdauer. Das ganze Leben der Eintagsfliege spielt sich in nur einem Tag ab. Auch Schmetterlinge leben maximal ein paar Monate. Die meisten Insekten haben eine Lebensspanne von weniger als ein Jahr

Eine Ausnahme bilden die Ameisen-Königinnen. Selbst die Königinnen der heimischen Roten Waldameisen erreichen bis zu 20 Jahren. Afrikanische Termiten-Königinnen halten sogar 60 Jahre und länger durch und erhalten damit die Krone für das Insekt, das am ältesten wird (Die Termitenhügel in Afrika und Brasilien sind in einigen Fällen sogar über 2000 Jahre alt)

8. Vogel, der am längsten lebt

weisser Kopf, schwarzer Schnabel
Kakadu

Zu den Vögeln die am ältesten werden, gehören die Aras und die Kakadus. Diese gehören zu der Ordnung der Papageien und erreichen wohlbehütet in der Gefangenschaft nicht selten ein Alter von 80 bis 100 Jahren. (in Freiheit liegt ihre Lebenspanne eher bei 30-40 Jahren)

Ein Gelbrustara namens Charlie soll sogar als er 2014 starb, 114 Jahre alt geworden sein. Sein englischer Besitzer behauptet, dass Charlie Zeit seines Lebens Anti-Nazi-Sprüche von sich gegeben hat, die er von Winston Churchill persönlich aufgeschnappt hatte

Ein australischer Kakadu namens Cocky Bennett überlebte sämtliche Besitzer als er 1916 im Alter von 120 Jahren starb. Damit wäre er der älteste Vogel, von dem wir wissen

7. Das Säugetier an Land mit der höchsten Lebenserwartung

Diesen Titel sichert sich der Mensch. Der älteste jemals gelebte Mensch, wo das Geburtsdatum und das Sterbedatum einwandfrei nachgewiesen wurden, war eine Französin namens Jeanne Calment. Sie erreichte das stolze Alter von 122 Jahren.

Den zweiten Platz in der Kategorie langlebigstes Säugetier an Land holt sich übrigens der Elefant. Asiatische Elefanten werden gelegentlich bis zu 80 Jahre alt. Ein Elefant im Zoo von Taipeh brachte es sogar auf 86 Jahre.

6. Das langlebigste Säugetiere

auftauchender wal
Grönlandwal vor Grönland

Das Säugetier, welches am längsten lebt, ist der Grönlandwal. Während die durchschnittliche Lebenserwartung der bis zu 18 Meter grossen Grönlandwale, durch das harte Leben in der freien Wildbahn nur bei ungefähr 50 Jahren liegt, ist ein Alter von über 100 Jahren keine Seltenheit. Das älteste jemals gefangene Exemplar wurde molukarbiologisch untersucht und sein Alter wurde mit 211 Jahren bestimmt. Damit ist der Grönland-Wal das langlebigste Säugetier überhaupt.

5. Das langlebigste Reptil

Zu den Reptilien die am längsten leben, gehören die Alligator und die Schildkröte. Ihr Alter kann das eines Menschen deutlich übertreffen. Der älteste bekannte Alligator ist Muja (mindestens 80 Jahre), der im Belgrader Zoo lebt. Er kam 1936 als bereits erwachsenes Tier aus Berlin nach Belgrad. Nach einer Operation 2013 am Bein geht es ihm gut und er frisst täglich 5-6 Kilo Fleisch.

Noch älter können Riesenschildkröten werden. Sie erreichen die Geschlechtsreife erst mit 30 Jahren und werden nicht selten bis zu 100 Jahre. Ein extremes Beispiel ist die Aldabra-Riesenschildkröte Adwaita. Als sie 2006 im Zoo von Kalkutta starb, war sie gut 250 Jahre alt. Damit handelt es sich bei den Riesenschildkröten um die Landtiere, die am ältesten werden.

4. Der Fisch mit dem längsten Leben

hai im Wasser von der Seite
Eishai

Fische sind definitiv die Wirbeltiere mit der höchsten Lebenserwartung. Koi-Karpfen können in Ausnahmefällen bis zu 200 Jahre alt werden. Ein Exemplar namens Hanako erreichte sogar das biblische Alter von 226 Jahren.

Aber er wird in den Schatten gestellt vom Grönlandhai. Dieser auch Eishai genannte Fisch kommt erst mit 140 Jahren in die Pubertät. Sie wachsen ihr ganz Leben lang und erreichen eine Größe von 8 Metern. Per
Radiokarbonanalyse wurde bei einem gefangenen Grönlandhai ein Alter von 392 Jahre (+/- 120 Jahren) festgestellt. Damit ist der Grönlandhai sowohl der Fisch als auch das Wirbeltier mit der höchsten Lebensdauer.

3. Das langlebigste Weichtier

einfache Muschel
Islandmuschel am Strand

Weichtiere, oder in der Fachsprache Mollusken sind Tiere ohne Wirbelsäule und einer Raspelzunge wie Schnecken und Muscheln, aber auch Bandwürmer und Blutegel.

Im Allgemeinen werden sie nicht besonders alt (obwohl ausgerechnet Blutegel und Bandwürmer bis zu 30 Jahren alt werden können). Die Islandmuschel bricht allerdings sämtliche Alters-Rekorde. Eine Islandmuschel namens Ming wurde von Wissenschaftlern auf ein Alter von 507 Jahren datiert.

Das Leben dieser Muschelart gestaltet sich allerdings etwas eintönig: Sie liegt eingegraben im Grundsediment des Atlantik, alle paar Tage kommt sie hervor um Sauerstoff aufzunehmen und gräbt sich dann wieder ein

2. Die älteste Koralle

weises Muster
Polypen einer Schwarzen Koralle

Auch wenn sie sich nicht bewegen können, Korallen sind Tiere und zwar festsitzende Nesseltiere genau gesagt. Sie ernähren sich von Mikroplankton, dass sie aus dem Meerwasser herausfiltern.

Dank ihrer ruhigen Lebensweise und dem geringen Wachstum werden Tiefsee-Korallen leicht über 2000 Jahre alt. Das älteste jemals gemessene Exemplar einer Schwarzen Koralle vor Hawaii ist über 4260 Jahre alt und sie lebt noch.

1. Das Tier mit der höchsten Lebensdauer

Bei dem Riesenschwamm Anoxycalyx joubini, der auf den Grund des antarktischen Ozeans lebt, handelt es sich um die tierische Existenz mit dem höchsten nachgewiesenen Alter aller Lebenstier.

Zugute kommt ihm dabei der niedrigste Stoffwechsel aller Tiere und eine sehr geringes Wachstum. Da Anoxycalyx joubini aber über 10.000 Jahre alt wird, wächst der Schwamm dennoch zu einer beträchtlichen Grösse von 2 Metern heran (was sie auch zu den grössten Schwämmen macht)

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.