Die Top 10 der grössten Schiffe aller Zeiten (historisch)

In der Top 10 Liste der grössten historischen Schiffe geht es um Rekorde für die Ewigkeit: Was ist das grösste Segelschiff aller Zeiten? Das Segelschiff mit den meisten Masten? Das grösste Schlachtschiff? Der grösste Dampfer? Welches Schiff war das grösste, das jemals unter deutscher Flagge fuhr?

Das grösste Holzschiff aller Zeiten (137,2 Meter)

grösstes Schiff aus Holz
Die Wyoming- Holzschiff mit 6 Masten

Während der längsten Zeit der Seefahrtsgeschichte wurden Schiffe aus Holz gebaut. Erst mit der industriellen Revolution setzten sich nach und nach Eisen- und dann später Stahlschiffe durch.

Eines der letzten großen Holzschiffe und zugleich das grösste Schiff aus Holz aller Zeiten war die Wyoming mit ihrer Länge von 137,2 Metern über alles. Stapellauf 1909 in Bath (USA)

Bei diesem Kaliber machten sich die Nachteile des Werkstoffes Holz deutlich bemerkbar: Die Wyoming musste ständig gelenzt werden und der Rumpf bog sich. 1924 versank der Gaffelschoner mit einer Ladung Kohle an Bord.

Das Segelschiff mit den meisten Masten (140,1 Meter)

die grössten Segelschiffe
Die Thomas W. Lawson auf Jungfernfahrt

Der plump wirkende Frachter Thomas W. Lawson ist mit 7 Masten der Rekordhalter in der Disziplin „Segelschiff mit den meisten Masten“. Weitere Rekorde: grösstes Segelschiff aus Stahl und sie war das Segelschiff mit den grössten Ladevolumen. In den anderen Kategorien wie Länge, Segelfläche und Geschwindigkeit wird das amerikanische Schiff allerdings deutlich von der deutschen PREUSSEN geschlagen.

Der Untergang: Die Thomas W. Lawson sorgte für die erste Ölpest der Geschichte der Seefahrt als sie im Dezember 1907 mit einer Ladung Leichtöl vor den Scilly-Inseln im Meer versank.

Das grösste Segelschiff aller Zeiten (147 Meter)

Die PREUSSEN unter Vollzeug

Mit einer Länge von 147 Meter über alles und einer Segelfläche von beeindruckenden 6.806 m² (grösser als ein Fussballfeld!) geht der Preis für das grösste Segelschiff ohne Hilfsantrieb nach Deutschland. Die PREUSSEN, Stapellauf 1902 in Bremerhaven und mit dem Heimathafen Hamburg war ausserdem das erste und lange Zeit einzige Fünfmastvollschiff. Mit einer Rekordgeschwindigkeit von über 20 Knoten war die schnittige PREUSSEN wahrscheinlich auch das schnellste reine Segelschiff aller Zeiten.

Der Untergang: Die PREUSSEN kollidierte 1910 unverschuldet im Ärmelkanal mit einem britischen Dampfer und versank bei einer missglückten Rettungsaktion.

Der grösste Segeldampfer aller Zeiten (211 Meter)

die grössten Schiffe
Die Great Eastern im Hafen

Bei einem Segeldampfer handelt es sich um einen Hybrid zwischen Segelschiff und Dampfschiff. In dieser Kategorie hat die amerikanische Great Eastern mit einer Länge von 211 Metern über alles den ersten Platz geholt. Bei einer Flaute oder Gegenwind trieben 10 Dampfkessel eine Schraube und 2 Schaufelräder an

Transatlantikkabel: Die Great Eastern war mit einer Kapazität von 4000 Passagieren als Kreuzfahrtschiff gedacht. Allerdings gab es damals (Stapellauf 1858) kaum Bedarf an solchen Schiffen, daher war sie wirtschaftlich ein Flop. Umgebaut als Kabelleger leistete die Great Eastern bei der Verlegung des ersten Kabels zwischen Amerika und Europa unverzichtbare Dienste.

Das grösste deutsche Kriegsschiff jemals (250,5 Meter)

grössten Kriegsschiffe
Die Bismarck verlässt Hamburg

Beim Stapellauf im Februar 1939 war die Bismarck mit einer Länge von 250,5 Metern über alles das weltweit grösste und stärkste Kriegschiff. Bis heute ist sie das grösste Kriegsschiff, das Deutschland jemals hatte.

Untergang: Bekanntlich wurde die Bismarck im Mai 1941 von englischen Schiffen kampfunfähig geschossen und daher von der eigenen Besatzung versenkt. Das Schicksal der Bismarck und später der Yamato (siehe Top x der grössten alten Schiffe) zeigte deutlich, dass der Trend zu immer grösseren, immer schwerer gepanzerten Schiffen, mit noch mehr und grösseren Schiffsgeschützen ein Irrweg war. Heute setzt man auf die deutlich kleineren Zerstörer, U-Boote und Flugzeugträger.

Das grösste Schlachtschiff aller Zeiten (263 Meter)

Bis zum heutigen Tage ist die 1940 vom Stapel gelaufene Yamato mit einer Länge von 263 Metern über alles interessanterweise das grösste Schlachtschiff aller Zeiten. (Die US-Flugzeugträger sind zwar deutlich grösser, da sie aber über keine schwere Artillerie verfügen, zählen sie zwar als Kriegsschiff, aber nicht als Schlachtschiff)

Bewaffnung: Unter anderem verfügte die Yamato über 9 Geschütze mit einem Kaliber von 46 Zentimetern, das grösste Kaliber jemals bei Schiffsgeschützen.

Untergang: Am 7. April 1945 wurde die Yamato von fast 400 Bombern der amerikanischen Fast Carrier Task Force angegriffen und versenkt.

Das grösste Schiff, das jemals untergegangen ist (269,04 Meter)

die grössten Schiffe aller Zeiten
Die Titanic im Hafen von Southampton

Die RMS Titanic brachte es auf eine Länge von 269,04 Metern über alles. Damit ist sie knapp vor der Yamato das grösste Schiff, dass jemals untergegangen ist.

Der grösste Dampfer aller Zeiten und das grösste Schiff unter deutsche Flagge (289,5 Meter)

das grösste Dampfschiff
Die Vaterland auf dem Atlantik

Der grösste Dampfer aller Zeiten mit einer Länge über alles von 289,5 Metern (ein gutes Stück grösser als die Titanic) und einer Verdrängung von rund 62.000 Tonnen stammt ebenfalls aus Deutschland. Die Vaterland lief 1913 in Hamburg vom Stapel, Heimathafen war ebenfalls Hamburg. Weiterer Rekord: Bis heute ist das Schiff der Imperator-Klasse, das grösste Passagierschiff, das jemals unter Deutscher Flagge gefahren ist.

Die Maschinen: 400 Heizer fütterten die 46 Heizkessel der Vaterland rund um die Uhr mit 1150 Tonnen Kohle pro Tag bei voller Fahrt. Die vom Dampf angetriebenen 4 Propeller erreichten eine maximale Leistung von 100.000 PS und jagten den Transatlantik-Liner mit einer Höchstgeschwindigkeit von 26,3 Knoten über das Meer.

Das grösste Schiff aller Zeiten (458,45 Meter)

Nanu, was macht das grösste Schiff aller Zeiten bei den historischen Schiffen? Die Antwort: Das grösste jemals gebaute Schiff ist Geschichte und es wird wahrscheinlich niemals mehr ein so grosses Schiff geben.

Denn der Tanker Seawise Giant wurde 1979 auf die stolze Länge von 458,45 Metern über alles verlängert und nach einer wechselvollen Geschichte im Jahr 2010 in Indien auf Sand gesetzt und abgewrackt.

Nachteile der Länge: Die Seawise Giant (von 1991 bis 2004 fuhr sie unter den Namen Jahre Viking) konnte wegen ihrer Länge weder durch den Ärmelkanal noch durch den Panama- oder den Suez-Kanal schippern, aufgrund ihres Tiefgangs konnte sie überhaupt nur sehr wenige Häfen weltweit anfahren. In ihren letzten Jahren diente sie nur noch als schwimmendes Rohöl-Lager.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.