Top 10: Die GRÖSSTEN Fische aus aller Welt

Topmania hat sich in seiner Top 10 „Die grössten Fische aller Weltmeere“ die Aufgabe gesetzt, die grössten Fische aller Kategorien zusammenzutragen:

Unter anderem sind in der Top 10 enthalten: Grösster Fisch Deutschlands (der Wels mit bis zu 3 Metern), grösster Süsswasserfisch der Welt (Riesen-Süßwasserstechrochen mit über 5 Metern), grösster Raubfisch aller Weltmeere (der Weisse Hai mit über 6 Metern) und grösster Fisch überhaupt (der Walhai mit 13,70 Metern)

Zudem gibt es in der Top 10-Liste der grösste Fische zu jedem Fisch ein Video. So kann man die grössten, schwersten und längsten Fische wie im Aquarium gefahrlos beobachten.

10. Der grösste Aal

Tengeri Angolna – European Conger

Der Meer- oder Seeaal ist der grösste Aal der Welt. Dieser Aalart lebt im Atlantik und ist entlang der Küsten Europas verbreitet, man findet sie somit in der Nordsee und im Mittelmeer. Manchmal schwimmen Meeresaale auch in die Mündung angrenzender Flüsse.

Grösse: Bei den Meeraalen werden die grösseren Weibchen im Durchschnitt 2 Meter lang, die grössten Exemplare werden vermutlich bis zu 3 Meter lang. Aale dieser Grösse haben ein Gewicht von über 100 Kilo. Aus diesen Artikel der Umweltschutzorganisation PETA geht hervor: Der grösste jemals gefangene Seeaal wurde in der Weser in der Nähe von Bremerhaven gefangen und hatte eine Länge von über 2,40 Meter. (Link)

9. Der grösste Fisch Deutschlands

Diving with Wels Catfish – HD

Der grösste Fisch, der sich in deutschen Seen und Flüssen tummelt, ist der europäische Wels. Dieser ist nicht nur Deutschlands grösster Flussfisch, sondern in ganz Europa gibt es keinen grösseren Fisch, der ausschließlich in Süßwasser lebt.

Grösse: Welse wachsen ihr Leben lang, wenn auch im langsamer. Die grössten Exemplare erreichen eine Grösse von 3 Metern (Durchschnittsgröße 1,50 Meter) und ein Gewicht von bis zu 150 Kilo. Ein Rekordexemplar mit 2,74 Meter hat dieser Franzose aus der Tarn gezogen: Link

Anzeige

8. Der grösste Süswasserfische der Welt

ヒマンチュラ チャオプラヤ Giant freshwater stingray Himantura chaophraya

Der grösste Süswasserfisch der Welt, der Riesen-Süßwasserstechrochen, lebt fast ausschließlich in den Flüssen Thailands und Kambodschas.

Grösse: Riesen-Süßwasserstechrochen können im Einzelfall einschliesslich Schwanz über 5 Meter gross werden (wobei die „Scheibe“ des Stechrochens einen Durchmesser von circa 2,40 Meter hat, während der Rest der Länge durch den langen dünnen Schwanz zustande kommt). Ihr Gewicht ist mit maximal 600 Kilo vergleichsweise niedrig, da sie zugleich sehr flach sind und der Schwanz nicht viel wiegt.

7. Der schwerste Knochenfisch

Ocean Sunfish Look Like GIANT Floating Heads | The Dodo

Generell unterscheidet man zwischen Knochenfischen und Knorpelfischen. Das Skelett der Knochenfische besteht im Gegensatz zu den Knorpelfischen aus schweren Knochen.

Grösse: Bei dem komisch anzusehenden Mondfisch handelt es sich bei seinem Maximalgewicht von 2,3 Tonnen um den schwersten Knochenfisch der Welt. Mit seiner Länge von bis zu 3,30 Metern ist er vermutlich lediglich der viertlängste Knochenfisch (nach der Muräne, dem Riemenfisch und dem Stör).

Anzeige

6. Die längste Muräne

Giant Moray eel at cleaning station Egypt HD

Muränen gehören zu der Ordnung der Aalartigen und weisen deren typisches Aussehen auf: Sie haben einen langgestreckten muskulösen Körper. Im Gegensatz zu ihren Verwandten den Aalen haben Muränen gar keine Flossen mehr und erinnern deshalb an Schlangen

Grösse: Die längste Muränenart ist die Slender giant moray (Strophidon sathete). Ein gefischtes Exemplar dieser Art wurde an der Küste des australischen Bundesstaats Queenlands mit 3,94 Metern vermessen.

5. Der grösste Fisch Europas

Белуга.Huso huso.Great sturgeon

Der Stör ist einer der wenigen Fischen, die sich sowohl im Salzwasser als auch im Süsswasser aufhalten, da sie zum Laichen zurück vom Meer in ihre Flüsse und Seen schwimmen, wo sie geboren wurden.

Die grössten Störe sind von der Art Europäsicher Hausen (auch Beluga-Stör genannt). Diese Art findet man hautpäschlich im Schwarzen und Kaspischen Meer und den Zuflüssen

Grösse: Die grössten Exemplare des Beluga-Störs erreichen eine Länge zwischen 5 und 6 Metern und eine Gewicht von fast einer Tonne.

4. Der grösste Raubfisch der Erde

Ocean Ramsey Shares Exclusive Video Of Swimming With Massive Great White Shark | TODAY

Der grösste Raubfisch aller Weltmeere ist der berühmt-berüchtigte Weisse Hai, dem schon viele filmische Denkmale gesetzt wurden. Im Gegensatz zu vielen anderen grössten Fischen ernährt er sich nicht von Plankton, sondern jagt aktiv nach anderen Fischen, aber auch nach Seeschildkröten oder Robben.

Grösse: Die Durchschnittsgrösse eines Weissen Hais liegt bereits bei beachtlichen 4 Metern, die wirklich grössen Exemplare erreichen aber eine Länge von über 6 Metern und ein Gewicht von knapp 2 Tonnen.

Dass der Weisse Hai nicht immer die Killermaschine ist, als die er oft dargestellt wird, sieht man im obigen Video.

Anzeige

3. der längste Knochenfisch

GIANT OARFISH FILMED IN MEXICO

Bei dem längsten Knochenfisch aller Weltmeere handelt es sich um den Riemenfisch der Art Regalecus glesne. Wie der Name schon vermuten lässt ist dieser eher dünn und langgestreckt.

Regalecus glesne kann nachgewiesenermaßen bis zu 8 Meter lang werden und erreicht dabei ein Gewicht von immerhin 270 Kilo.

Filmaufnahmen von Riemenfischen sind sehr selten, generell ist über diese geheimnisvolle Familie wenig bekannt. Am Strand findet man laut Wikipedia nur verstümmelte Exemplare, da Riemenfische sehr fragil sind.

2. Der grösste Fisch des Mittelmeeres (und der Nordsee)

Solstice – Scotland's Basking Sharks

Der Name deutet es schon an: Bei dem Riesenhai handelt es sich um einen wirklich grossen Fisch. Der Riesenhai ist der zweitgrösste Fisch der Erde und der grösste der auch im Mittelmeer und der Nordsee verbreitet ist.

Grösse: Die grössten Riesenhai haben je nach Quelle eine Grösse zwischen 10 und 12 Meter, während die durchschnittlichen Riesenhaie 7 bis 9 Meter lang werden und über 5 Tonnen wiegen. Bis zu 25 Prozent dieses Gewichtes macht die enorme Leber des Tieres aus.

Riesenhaie sind harmlos für Menschen und stehen auf der Roten Liste der gefährdeten Tiere.

Der grösste Fisch der Erde

G I A N T S – Whale sharks of Isla Mujeres

Der grösste Fisch überhaupt ist der Walhai. Er ist aber kein Wal, sondern ein reiner Hai. Der Walhai ist fast ausschließlich in tropischen und subtropischen Gewässern unterwegs.

Er ernährt sich überwiegend von Plankton, dass er während des Schwimmens einsaugt. Allerdings können auch die eine oder andere Makrele darunter sein. Am Tag benötigt der Walhai wegen seiner enormen Grösse über 20 Kg dieser fleischhaltigen Nahrung. Für Menschen stellt er allerdings keine Gefahr dar, gerade die jüngeren Walhaie gelten sogar als verspielt

Grösse: Das grösste jemals offiziell vermessene Exemplar erreichte eine Grösse von 13,70 Meter (laut englischer Wikipedia „nur“ 12,65 Meter). Walhaie dieser Grösse erreichen ein Gewicht von über 20 Tonnen.

Anzeige

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.