Top 10: Die ältesten Internetseiten der Welt, die sich kaum verändert haben

 

Auch die Seiten des Online-Händlers Amazon oder die Seite des deutschen Nachrichtenmagazins Spiegel.de sind sehr alte Webseiten. Spiegel.de ging bereits im Jahre 1994 online und Amazon verkaufte in Jahr 1995 sein erstes Buch (in den ersten Jahren war Amazon noch ein reiner Online-Buchhändler).

Das WWW wurde erst im Jahr 1992 erfunden (und 1993 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht) und damit sind Amazon und Spiegel.de für Internetverhältnisse absolut antike Seiten, die auch heute noch in Betrieb sind.

Aber um solche Seiten geht es in dieser Top 10 ausdrücklich nicht. Denn diese beiden sehr grossen Seiten werden natürlich ständig technisch erneuert und das Design an den Geschmack der Zeit angepasst, damit die vielen Millionen Kunden/Leser sich wohl fühlen und Sachen kaufen.

Hier in der Top 10 der ältesten Retroseiten der Welt dreht es sich vielmehr um kleinere Retro-Seiten, die ihr Design (weitgehend) beibehalten haben, seitdem sie zum ersten mal online gegangen sind.

Mit der Top 10 der ältesten Seiten der Welt, sie sich nicht verändert haben, kann man daher die Optik vergangener Epochen noch heute live in seinem Browser erleben.

Um die einzelnen alten Webseiten aufzuraufen, klicke bitte direkt auf das Bild in der Top 10 Liste.

 

 

 

 

9. die älteste reine Werbeseite aus dem Jahre 2005

bunte Seite voller Banner

Die Millionendollarhomepage

 

Wann ging die Seite online? The Million Dollar Homepage ging im Jahr 2005 ins Netz und blieb seitdem weitgehend unverändert online. Damit ist sie eine wahre Retroseite und hat sich den 9. Platz in der Liste der ältesten Webseiten redlich verdient.

Was soll die Seite? Ein Student hatte damals eine schlaue Idee und statt kellnern zu gehen, erstellte er eine Webseite und verkaufte je einen Pixel für einen Dollar (insgesamt hat die Seite 1 Millionen Pixel). Firmen konnten auf der gekauften Fläche Werbebanner platzieren und auf ihre eigene Seite verlinken. Klickt man aber auf die einzelnen Banner, erkennt man, dass die meisten Firmen hinter der Werbung längst pleite gegangen sind und auch ihre Internetseiten nicht mehr existieren. Insofern war es gut angelegtes Geld, denn die Werbung auf der The Million Dollar Homepage hat in vielen Fällen die Firmen dahinter überlebt.

 

 

8. die älteste deutsche Internetseite über vergessene Bahnen

Fotos von vergessenen Bahnen alte Seite

Einer der ältesten deutschen Retroseiten

 

Wann ging die Seite online? Die Seite wurde spätestens 2002 ins Netz gestellt, ist also mindestens 16 Jahre alt. Das Design der Seite wurde seitdem nur leicht verändert. Es handelt sich also um eine echte Retroseite. Interessanterweise sieht die Seite durch ihr schlichtes schönes Design ohne „Klicki-Bunti“-Elemente heutzutage fast wieder modern aus. Die Seite wird bis heute noch gepflegt und mit neuen Einträgen versehen.

Was soll die Seite? Der Betreiber der Seite macht Fotos von kleinen verlassenen Bahnstrecken in (Süd)Deutschland, die teilweise schon überwuchert sind oder gar überbaut wurden. Auf einer Übersichtskarte sind die „vergessenen Bahnen“ alle eingezeichnet.

 

 

8. die älteste deutsche christliche Webseite

sehr bunte Seite

Die älteste deutsche Christen-Seite, die noch aktiv ist

 

Wann ging die Seite online? Die Christenfront ging bereits im Jahre 1999 ins Netz, als dieses erst wenige Jahre alt war. Das letzte Update stammt aus dem Jahre 2011, aber der Retrocharme und der Look der Seite hat sich erhalten. Sie besticht durch ein farbenfrohes Äußeres und auch musikalische Untermalung  ist vorhanden.

Was soll die Seite? Die Christenfront wendet sich an junge Leute und versucht diesen das Christentum nahe zu bringen. Sie warnt vor den vielfältigen Gefahren von Drogen und vorehelichen Sex

 

 

7. die älteste deutsche Homepage?

alte Retroseite

Die Homepage von Karl Fritsch

 

Wann ging die Seite online? Laut Aussage des Betreibers wurde die Seite im Jahr 1997 mit dem Programm MS-Front Page Express erstellt und befindet sich seit dem Jahr 2002 auf der Domain karl.fritsch.de. Die letzten Änderungen wurden wohl im Jahr 2015 gemacht. Allerdings scheinen dies nur Änderungen im Detail gewesen zu sein, denn die Seite zeigt sich im Stil des letzten Jahrtausends: Sehr farbenfroh und verspielt, flackernde GIFs und auch Soundeffekte beglücken den Besucher. Bei der Homepage von Karl Fritsch handelt es sich um eine der ältesten deutschen Seiten, die sich ihre Originalzustand weitgehend bewahrt haben.

Was soll die Seite? karl.fritsch.de ist die private Homepage des Elektrofachverkäufers Karl Fritsch. Nebenbei bietet er wohl noch seine Dienste in Sachen Webdesign an und zeigt auf seiner Seite seine Fähigkeiten diesbezüglich.

 

 

6. die älteste Müllseite aus Deutschland

alte Internetseite

Die endgültige Müllseite

 

Wann ging die Seite online? Die Müllseite wurde 1997 angelegt und bis ins Jahr 2007 gab es noch Updates. Das Design der Seite ist im Grossen und Ganzen im Originalzustand. Damit ist die Müllseite einer der ältesten deutschen Retroseiten, die man noch heute bewundern kann.

Was soll die Seite? Die Seite ist eine Art Linksammlung, wo der Webmaster die seiner Meinung nach schlechteste/hässlichste Seite des Monats prämiert. Los geht es im Januar 1997, die letzte „Müllseite“ wurde im Oktober 2016 eingetragen. Teilweise kann man die Links heute noch aufrufen und es befindet sich eine modernisierte Version der damals „ausgezeichneten“ Seite dahinter, teilweise führen sie ins Leere oder es verbirgt sich eine „Erotik-Seite“ dahinter.

 

 

5. eines der ältesten Internetseiten für einen Kinofilm

alte Webseite aus den 90ern Retro

Offizielle Webseite zu Space Jam (1996)

 

Wann ging die Seite online? 1996 kam der Film „Space Jam“ in die Kinos und aus diesem Grund wurde dafür auch eine Internetseite ins Netz gestellt, das damals erst 6 Jahre existierte. Aus unerfindlichen Gründen beließ die Produktionsfirma Warner Bros die Seite im Netz (eine Zeitlang war sie „vergessen“ und wurde erst 2011 wieder entdeckt). Und so steht die Seite zu Space Jam als einer der ältesten Internetseiten aus den 90ern bis heute unverändert im Internet.

Was soll die Seite? Die Seite zeigt das Weltall („Space“). Hinter den einzelnen Planeten verbergen sich kleine Gimmicks zum Film. Beispielsweise Informationen zu den Schauspielern (unter anderem Michael Jordan und Danny DeVito), Bildschirmschoner (für Windows 95), Figuren aus dem Film zum Ausdrucken und Anmalen und „coole Zitate“, die man sich als wav-Datei anhören kann.

 

 

4. die älteste Retroseite mit GIF-Dateien

bunte Seite, Retro

Seite von 1996 mit lustigen GIFs

 

Wann ging die Seite online? Die Seite erblickte bereits im Jahr 1996 das Licht des Internet. Bis 2013 wurde sie noch mit Updates versorgt, aber das Original-Design wurde weitgehend beibehalten. Damit handelt es sich bei dieser Webseite um einer der ältesten unveränderten Seiten überhaupt und eine echte Retro-Seite.

Was soll die Seite? Auf der Seite befindet sich eine Sammlung von GIFs. Das sind kleine Bewegtbildchen, die man noch heute auf seiner Seite einsetzten kann, um sie etwas aufzupeppen. Auffällig an dieser Webpage ist trotz des hohen Alters die ungewöhnliche schöne Gestaltung.

 

 

3. die erste Seite, die über ein Verbrechen aufklärt

alte unveränderte Internetseite

Die Seite von CNN berichtet über den Simpson-Mord

 

Wann ging die Seite online? Am frühen Sonntagabend des 12. Junis 1995 wurden Nicole Simpson und ihr Geliebter in O.J. Simpsons Villa erstochen. Der bekannte Schauspieler flüchtete vom Tatort. Dieses Ereignis hielt in den kommenden Monaten die Welt und besonders die USA in Atem. Der Nachrichtensender CNN entschied sich daher extra für dieses Ereignis eine eigene Webseite ins Netz zu bringen. Die Seite ist bis heute unverändert aufrufbar. Damit hat sich die Nachrichtenseite zum Simpson-Mord zu Recht eine gute Platzierung in den ältesten noch aktiven Internetseiten gesichert.

Was soll die Seite? Die Seite zeigt die Beteiligten des Verbrechens mit Fotos und ihrer Biographie, erläutert den wahrscheinlichen Ablauf des Mordes, es sind (blutige) Fotos vom Tatort zu sehen etc Auch über das anschließende Gerichtsverfahren wird berichtet.

 

 

1.  die erste Internetseite der Welt überhaupt (und sie ist noch online)

ein paar Zeilen text

Die erste Internetseite der Welt

Wann ging die Seite online? Als erste und älteste WWW-Seite der Welt ging sie im Jahr 1992 online. Sie wurde erstellt vom „Erfinder“ des World Wide Web Tim Berners-Lee und war auf einem NEXT-Computer gehostet. Zuerst war diese älteste Web-Site nur dem Mitarbeiter des Forschungsinstituts zugänglich, indem Tim Berners-Lee arbeitete. Im April 1993 wurde die Seite dann auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht (was damals nicht sehr viele waren, weil noch kaum jemand über Internet verfügte.

Was soll die Seite? Die erste Webseite der Welt informiert den Besucher passenderweise über das WWW. Sie erklärt was ein Browser ist, was Links sind etc. Die Seite ist sehr einfach gestaltet. Sie besteht nur aus Text und Links, Bilder gibt es noch keine zu bewundern.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.