Top 10: Die grössten Krebse der Welt

Der Unterstamm der Krebse verfügt über 52.000 Arten. Die richtig grossen Brummer, um die es in der Top 10: Die grössten Krebse der Welt geht, befinden sich aber alle in der Klasse der Höheren Krebse. Dazu gehören Flusskrebse, Krabben, Flohkrebse, Fangschreckenkrebse, Hummer, Langusten und Asseln (Tatsächlich handelt es sich bei der Asseln, die sich im Keller verstecken nicht um Insekten, sondern um landlebende Krebse). Die Kellerasseln haben es allerdings nicht in die  Top 10 der grössten Krebse der Welt geschafft, denn nur die grössten und dicksten Exemplare haben darin ihren Platz:

 

10. der grösste Krebs in Deutschland

Krebs mit Moos überzogen

Astacus astacus – der grösste Krebs in Deutschland – Foto: Craebby Crabbson

Bei dem grössten deutschen Krebs handelt es sich um den Edelkrebs (Astacus astacus), er war früher sogar häufig verbreitet in deutschen Flüssen und Seen. Heute aber hat er sich (wegen der Krebspest und Eindringlingen wie den Amerikanischen Sumpfkrebs) in Gebirgsbäche und andere unzugänglichen Wasserstellen zurückgezogen. Er wird aber inzwischen aber auch gezüchtet, da er recht schmackhaft ist.

Grösse: Edelkrebse können vom Kopf bis zum Schwanz 20 Zentimeter gross werden und erreichen ein Gewicht von knapp 400 Gramm.

 

9. der grösste Krebs im Mittelmeer

roter Krebs auf grünen Algen

Grosse Seespinne – Foto: joe

Der grösste Krebs im Mittelmeer ist die Grosse Seespinne (Maja squinado). Diese Krabbe ist auschliesslich im Mittelmeer heimisch und auch dort ist ihr Bestand wegen Überfischung stark gefährdet. Maja squinado gilt als begehrter Speisekrebs.

Grösse: Der Rumpf wird bis zu 20 Zentimetern gross, zusammen mit den Beinchen ergibt sich eine Maximalgrösse von 30 Zentimetern.

 

8. der grösste Flohkrebs

fleischiger nackter Krebs auf Händen

Alicella gigantea – der grösste Flohkrebs

Wie der Name Flohkrebs schon andeutet, ist diese Ordnung der Krebse eher klein – zwischen wenigen Millimetern bis zu 2-3 Zentimetern. Es gibt allerdings eine Ausnahme, die zu wahren Giganten herangewachsen sind: Alicella gigantea. Diese Art der Flohkrebse wurde bisher nur im Kermadecgraben in rund 7 Kilometer Tiefe gefunden.

Grösse: Das grösste im Kermadecgraben gefilmte Exemplar von Alicella gigantea hatte eine Gesamtlänge von 34 Zentimetern. Damit hat es dieser Flohkrebs auf den 7. Platz der Top 10 Liste „Die grössten Krebse der Welt“ geschafft.

 

7. der grösste Fangschreckenkrebs

gelb schwarz gestreift insekenartig

die grösste Fangheuschrecke – Foto: Bill & Mark Bell

Bei diesem bizzaren Tierchen handelt es sich um den weltgrössten Fangschreckenkrebs Lysiosquillina maculata. Sein Lebensraum ist die Indopazifische Region.

Grösse: Fangheuschrecken der Art Lysiosquillina maculata können knapp 40 Zentimeter lang werden.

 

6. die grösste Assel der Welt

gigantische Assel unter Wasser

Riesenassel – Foto: Eric Kilby

Wie schon in der Einleitung erwähnt, gehören auch die Asseln zu der Klasse der Höheren Krebse. Die Riesenassel sieht im Prinzip aus wie eine gewöhnliche Kellerassel, nur dass sie ungleich grösser ist und auf den Boden der Ozeane zwischen 150 und 1000 Meter Tiefe rumasselt. Im Gegensatz zu anderen grossen Krebsarten landet die Riesenassel nicht auf den Teller der Menschen, nur in Taiwan gilt sie als Spezialität.

Grösse: Die Riesenasseln werden bis zu 45 Zentimetern gross bei einem Gewicht von knapp 2 Kilogramm. Damit übertreffen sie die meisten anderen Asseln um das Vielfache, ein Fall von Tiefseegigantismus. Nur gut, dass ich ihnen wahrscheinlich niemals begegnen werde.

Wissenswertes: Die Asseln ernähren sich hauptsächlich von Fleisch. Das können die Kadaver von Walen oder Kraken sein, die auf den Meeresboden gesunken sind. Aber auch noch lebende Meeresbewohner wie Fadenwürmer, Seegurken oder sogar Fische sind vor ihnen nicht sicher. In diesem kurzen Videoausschnitt kann man beispielsweise sehen, wie sich eine Riesenassel im Gesicht eines Hais verbeisst.

 

5. Die grösste Languste

Mörderkrebs in Höhle

kalifornische Languste – Foto: Stan Shebs / wikipedia

Die Langustenart Panulirus interruptus gehört zu den grössten Krebsen der Welt. Sie lebt im pazifischen Ozean entlang der kalifornischen Küste und der Baja California. Die kalifornische Languste gibt einen leckeren Speisekrebs ab.

Grösse: Die grössten Exemplare der kalifornischen Languste werden knapp 60 Zentimeter gross und erreichen ein Gewicht von über 7 Kilogramm. Mit diesen beeindruckenden Werten sichert sich diese Art den 5. Platz im Wettbewerb die grössten Krebse der Welt.

 

4. der grösste Hummer

Krebs mit grossen Scheren guckt

Amerikanischer Hummer – Foto: Derek Keats / wikipedia

Auch der Hummer zählt zu den Höheren Krebsen. Der grösste von ihnen ist der Amerikanische Hummer.

Grösse: Amerikanische Hummer werden in der Spitze 60-70 Zentimeter gross und wiegen 6 Kilogramm. Da sie zu den langlebigsten Lebewesen zählen und dabei immer fetter werden, hat es ein Rekordexemplar auf über 20 Kilogramm gebracht. Damit ist der Amerikanische Hummer der schwerste Krebs der Welt.

Wissenswertes: Auf dem Foto nicht so gut zu sehen, aber die Scheren des Amerikanischen Hummers sind unterschiedlich ausgeprägt: Die eine Schere ist etwas grösser und stärker und dient dazu den Panzer der Beute zu zerschmetten (Crusher), die andere Schere hat scharfe „Zähne“, mit dieser reisst der Hummer die Beute auf (Cutter).

 

3. der grösste Flusskrebs

schwarzer Krebs in trüben Tümoel

Astacopsis gouldi

Der grösste Fluss- oder Süsswasserkrebs trägt den Namen Astacopsis gouldi. Diese Art lebt auschliesslich in Tasmanien und dort auch nur in Flüssen im Norden der Insel. Die Art wurde als stark gefährdet eingestuft.

Grösse: Mit seiner Grösse von 80 Zentimetern und dem Gewicht von 5 Kilogramm ist Astacopsis gouldi der grösste Flusskrebs und hat es auf den 3. Platz der grössten Krebse der Welt geschafft.

Fakten: Da die Art sehr bedroht ist und nur noch circa 100.000 Exemplare existieren, wird der Fang eines Astacopsis gouldi mit bis zu 10.000 australischen Dollar bestraft. Dennoch setzt sich die illegale Jagd nach den riesigen Flusskrebsen leider fort.

 

2. der grösste Landkrebs

kräftiger Krebs am Strand

Palmendieb – Foto: John Tann

Der Palmendieb ist der mit Abstand grösste Landkrebs, er gehört zur Familie der Landeinsiedlerkrebse. Sein Hauptverbreitungsgebiet sind die ozeanischen Inseln, die grösste Population lebt auf der Weihnachtsinsel. Tagsüber hält sich der Palmendieb oft in Felsspalten und kleinen Höhlen auf.

Grösse: Der Palmendieb hat eine Rumpflänge von 40 Zentimtern, mit den sehr kräftigen Beinen kommt er auf eine Körpergrösse von 1 Meter. Damit ist er nicht nur der grösste an Land lebende Krebs, sondern auch der zweitgrösste Krebs der Welt.

Interessanter Fakt:  Der Palmendieb gehört zu Familie der Landeinsiedlerkrebse. Und tatsächlich schleppen junge Palmendiebe auch leere Muscheln mit, in denen sie sich bei Gefahr verkriechen. Ausgewachsene Palmendiebe tun dies allerdings nicht mehr, vielleicht weil sie kein passendes „Häuschen“ mehr für ihre Grösse finden.

 

1.  der grösste Krebs der Welt

lange Beine Scheren grosser Krebs

Japanische Riesenkrabbe – Foto: Fooby / wikipedia

Die Japanische Riesenkrabbe hat es auf den 1. Platz der Top 10 Liste „Die grössten Krebse der Welt“ geschafft. Sie ist aber nicht nur der grösste Krebs, sondern natürlich auch die grösste Krabbe und sogar der grösste derzeit lebende Gliederfüssler. Ihr Lebensraum ist vor allem die Küste um Japan in einer Tiefe von 300-400 Metern.

Grösse: Der Carapax erreicht zwar nur eine Grösse von etwa 40 Zentimetern, mit den wirklich sehr langen Beinen kommt die Krabbe aber auf eine Gesamtgrösse von 3,80 Metern. Das Gewicht von über 13 Kilogramm macht sie zum zweitschwersten Krebs.

Wissenswertes: „Japanische Riesenkrabben schreiten auf ihren langen Beinen auf der Suche nach Futter sehr langsam über den Meeresgrund.“ (Zitat Wikipedia)

 

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.